Rehabilitation

Gesundheit-Icon
Gesundheit-Icon

ONKOLOGISCHE REHABILITATION BEI METASTASIERTEM BRUSTKREBS

Die onkologische Rehabilitation ist ein Behandlungskonzept, das Ihnen helfen soll, Ihren körperlichen und seelischen Gesundheitszustand zu verbessern. Ziel ist die Linderung Ihrer Symptome, welche durch die Tumorerkrankung und/oder die Behandlung entstehen bzw. entstanden sind.

Wie komme ich zu einem Rehabilitationsaufenthalt? 

Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Facharzt*Ihrer behandelnden Fachärztin, um Details und die medizinische Notwendigkeit abzuklären. Sie erhalten auch Unterstützung beim Ausfüllen des Antrages.

Auf dem Antragsformular haben Sie die Möglichkeit, ein bestimmtes onkologisches Rehabilitationszentrum anzugeben. Der Antrag wird anschließend direkt an die zuständige Sozialversicherung weitergeleitet. 

Wenn Ihr Antrag bewilligt wird, wird ein Großteil der Kosten für Ihren Rehabilitationsaufenthalt von Ihrer Krankenkasse übernommen. Ein gesetzlich festgelegter Betrag („Zuzahlung“) pro Aufenthaltstag (für höchstens 28 Tage im Kalenderjahr) ist von Ihnen zu entrichten. Diese Zuzahlung ist abhängig von Ihrem monatlichen Bruttoeinkommen. Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.

Die Zeit der Rehabilitation gilt als Krankenstand, deshalb beziehen Sie auch währenddessen (finanzielle) Leistungen von Ihrer Krankenversicherung. Falls Sie Hilfe bei der Suche nach onkologischen Rehabilitationszentren benötigen, finden Sie eine Liste solcher Einrichtungen z. B. auf der Website der Krebshilfe Österreich

Zusätzlich haben wir Ihnen hier einige Anlaufstellen aufgelistet.

 

Rehabilitation
Rehabilitation