Für mich

Familie & Freunde Icon
Familie & Freunde Icon

Wie schaffe ich das auch alleine?

Besonders schwer kann es für PatientInnen werden, bei denen die Unterstützung eines festen Partners/einer festen Partnerin fehlt. Alleine zu leben sollte die Diagnose Krebs nicht noch schlimmer machen, aber Sie haben natürlich andere Herausforderungen und Ängste.

Wenn Ihnen die Unterstützung eines festen Partners/einer festen Partnerin fehlt:

  • Wenn Sie sich umschauen, werden Sie überrascht sein, wie viele Freunde und Freundinnen oder selbst Bekannte Ihnen von Herzen gerne helfen würden.
  • Sie können sich von vielen Diensten ambulant unterstützen lassen. Ihr Behandlungsteam kann Sie dazu beraten. Damit Sie sich beruhigt fühlen, sollten Sie frühzeitig in Erfahrung bringen, welche ambulanten Unterstützungsangebote möglich sind.
  • Vielen Betroffenen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen hilft eine Beratung bei einem Psychoonkologen/einer Psychoonkologin.
  • Überlegen Sie sich, ob Sie einer Selbsthilfegruppe beitreten möchten. Diese kann Ihnen auch Halt und Unterstützung geben.