Meine Behandlung

Behandlung
purple
Behandlung

Behandlung von metastasiertem Brustkrebs

Ihre Behandlung ist die Grundlage dafür, dass Sie bei möglichst guter Lebensqualität mit der Erkrankung möglichst lange weiterleben und am Leben aktiv teilhaben können.

Ihr Behandlungsteam wird Ihnen die verschiedenen Therapiemöglichkeiten erklären – und auch, welche Vor- und Nachteile jede einzelne davon hat. So kann gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungsplan erstellt werden, der individuell auf Ihre Erkrankung und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die Behandlung von metastasiertem Brustkrebs ist als lebenslange Therapie angelegt. Es kann sein, dass Sie über die Zeit unterschiedliche Behandlungsformen erhalten.

Besprechen Sie mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin alle Nebenwirkungen, die bei Ihnen auftreten. Die Nebenwirkungen können oft behandelt werden.

Was ist die beste Therapie? 

Die „beste“ Therapie bei metastasiertem Brustkrebs gibt es nicht. Was bei einer anderen Person wirkt, muss nicht zwangsläufig auch bei Ihnen wirken.

Um die bestmögliche Therapie für Sie zu finden, spielen ganz unterschiedliche Faktoren eine Rolle: die Biologie des Tumors, wo im Körper sich Metastasen gebildet haben, welche Krebstherapien Sie möglicherweise schon zu einem früheren Zeitpunkt erhalten haben, ob Sie Beschwerden durch die Brustkrebserkrankung haben, an weiteren Krankheiten leiden und welche Medikamente Sie derzeit gegebenenfalls gegen diese einnehmen.

Das Ziel jeder medizinischen Behandlung bei metastasiertem Brustkrebs ist es, die weitere Ausbreitung der Erkrankung im Körper aufzuhalten und die Lebensqualität zu verbessern oder zu erhalten. Seien Sie darauf vorbereitet, dass sich Ihre Behandlung mit der Zeit ändern kann.

Denn auch der Brustkrebs verändert sich und kann gegen eine Therapie resistent werden. In diesem Fall erfolgt üblicherweise ein Wechsel auf eine andere Behandlung, mit der das Fortschreiten der Erkrankung gehemmt werden kann. Es kann auch sein, dass Sie eine Therapie aufgrund einer Unverträglichkeit beenden müssen.

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf eine Behandlung, deshalb ist es unmöglich vorherzusagen, ob Sie zu 100 % auf die Therapie ansprechen werden oder nicht. Die Entscheidung für eine bestimmte Behandlung oder für einen Therapiewechsel sollte gut überlegt sein. Ihr Behandlungsteam und Sie werden die Entscheidung gemeinsam treffen.

In diesem Bereich erhalten Sie Informationen über verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, Kontrolluntersuchungen, Nebenwirkungen sowie klinische Studien.

Nur wenn Sie sich ausreichend über alle Möglichkeiten informiert fühlen, können Sie über Ihre Therapie entscheiden.

Ich hatte von Anfang an Metastasen, und das war ein Schock. Ich denke, in Italien gibt es nicht genug Informationen über den Verlauf der Krankheit. Ich habe seit sechseinhalb Jahren Metastasen, und ich hoffe, meine gute Lebensqualität wird mir dennoch weiterhin erhalten bleiben.

Barbara aus Italien